Kleinprivatwald stärken – Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse fördern und professionalisieren

Mit den in den Jahren 2019 und 2020 beschlossenen – allerdings
zeitlich befristeten – finanziellen Hilfen für die Forstwirtschaft
haben Bund und Länder die Bedeutung des Waldes und das
Engagement der Waldbesitzer unterstrichen.
Der Klimawandel stellt den Wald und seine Eigentümer vor
langfristige Herausforderungen. In den nächsten Jahren wird es
entscheidend darauf ankommen, klima- und nutzungsstabile
Wälder aufzubauen, da nur solche Wälder das Treibhausgas CO2
effektiv binden. Wald ist Teil der Lösung im Klimaschutz!

Darüber hinaus erhalten die Waldeigentümer den Wald als
Lebensraum für eine große Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten.
Waldbewirtschaftung ist daher aktiver Klima- und Artenschutz
– Waldeigentümer sind Klima- und Artenschützer.
Das Multitalent Wald kann aber noch viel mehr: Er versorgt uns
mit Holz und einer Vielzahl an Ökosystemleistungen. Das
Cluster Forst & Holz sichert mehr als eine Million Arbeitsplätze
– gerade im ländlichen Raum – und schafft Einkommen.
Diese Leistungen und Wertschöpfungsprozesse müssen langfristig
erhalten werden – für unsere Gesellschaft insgesamt.
Darüber hinaus ist der Wald für viele Menschen Sehnsuchtsort,
Wohlfühl- und Rückzugsraum – gerade während der Corona-
Pandemie.
Mit 1,8 Millionen Waldbesitzern in Deutschland stellt der Wald
breit gestreutes Eigentum dar, das es als gelebten Generationenvertrag
und nachhaltige Landnutzungsform zu erhalten gilt.

Dabei handelt es sich überwiegend um Kleinprivatwald – die
Größe des Waldbesitzes liegt durchschnittlich bei weniger als
drei Hektar Wald – sowie Wald von Städten und Gemeinden und
damit „Bürgerwald“. Die AGDW steht damit für zahlreiche
Wählerstimmen aus der Mitte der Gesellschaft. 
 
Link zur Homepage mit den 9 Forderungen (Bundestagswahl 20221)

 zur�ck    nach oben  als Startseite festlegen   drucken

Forstwirtschaftliche Vereinigung Oberpfalz | Brandlberger Stra�e 118 | 93057 Regensburg

Tel.: 0941 - 29 85 74 9 121 | E-Mail: FVOberpfalz@BayerischerBauernVerband.de