Waldwissen für Profis und Neueinsteiger

Das neue Kursprogramm 2021 der Waldbauernschule ist da

Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es für Waldbesitzer lohnend, ihr Wissen und Können rund um die Waldbewirtschaftung auf den neusten Stand zu bringen. Denn
Praxiserfahrungen helfen, mit den Herausforderungen im Wald besser zurecht zu kommen.

Wer sich einen Eindruck von der Bayerischen Waldbauernschule verschaffen möchte, kann das neue Info-Video über die Schule ansehen:
https://www.youtube.com/watch?v=ErVqvF8ICRU

Die Waldbauernschule bietet Kurse zu folgenden drei Themengebieten:

In Waldtechnikkursen erlernen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer, wie Maschinen und Geräte richtig eingesetzt werden. Die Arbeitssicherheit und die technischen Abläufe stehen dabei im Vordergrund. Jeder Kursteilnehmer und jede Kursteilnehmerin darf möglichst viel selbst üben. Unter der Anleitung von Forstwirtschaftsmeistern wird in Kleingruppen zum
Beispiel der Umgang mit Motorsäge, Freischneider, funkgesteuertem Fällkeil, Spillwinde, Forstseilwinde, Rückewagen und Hubarbeitsbühne erlernt. Für verschiedene Motorsägenkurse
gibt es sogar einen Zuschuss der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau.

In den Waldfachkursen vermitteln Forstleute waldbauliches und forstfachliches Wissen. Die Themenpalette reicht von der Baumartenwahl, Standortskunde, die Holzsortierung, die
Anlage von Rückegassen, die Holzernte, Aufarbeitung und Bringung, die Pflanzung, bis hin zu waldgesetzlichen Vorgaben, forstlicher Förderung, Waldschutz, Waldwegebau, Naturschutz, Betriebswirtschaft und vielem mehr. Es können einzelne Bausteine oder gesamte Fortbildungseinheiten gebucht werden.

Speziell für die Forstwirtschaftlichen Zusammenschlüsse werden in Zusammenarbeit mit dem Schulverein verschiedene Informations- und Fortbildungsprogramme aufgelegt.

Einblick in das Kursprogramm 2021
Der „Grundkurs Waldwirtschaft“ wurde an der Waldbauernschule bereits über 340 mal durchgeführt. Er liefert Waldbesitzenden umfassendes Grundwissen für eine nachhaltige
Bewirtschaftung. Der dreiwöchige Kurs kann auch wochenweise gebucht werden. Wer den Grundkurs absolviert hat, erhält zusätzlich einen vergünstigten Motorsägen-Basiskurs.
 
Im neuen Kurs „Social Media – ein Überblicksseminar für FZus“ erfahren Vorständen und Beschäftigte von Waldbesitzervereinigungen und Forstbetriebsgemeinschaften, wie sie mit ihren bestehenden und potentiellen Mitgliedern über neue Medien (Facebook, Insta-gram, Twitter, etc.) Kontakt aufnehmen und welche Art von Inhalten sie dort transportieren können.

Im zweitägigen Kurs „Zukunftswald gestalten“ wird der Blick darauf gerichtet, den eige-nen Wald so zu formen, dass er möglichst gut für klimabedingte Veränderungen gerüstet ist. Neben der Bestandsbegründung stehen Pflege- und Durchforstungsmaßnahmen auf dem Programm, aber zum Beispiel auch Informationen zu neuen, alternativen Baumarten.

Die nötigen Abstands- und Hygieneregeln werden selbstverständlich eingehalten. Natürlich sind auch Forstunternehmer und alle am Wald interessierten Personen an der Waldbauern-schule willkommen. Eine frühzeitige Anmeldung ist empfehlenswert.
 
Im Internet ist das neue Kursprogramm unter www.waldbauernschule.de abrufbar. Die Anmeldung für die Kurse ist ab 05.10.2020 entweder online im wbs-shop oder telefonisch mög-lich. Auskunft unter 09441 6833-0.
 
 
 

 zur�ck    nach oben  als Startseite festlegen   drucken

Forstwirtschaftliche Vereinigung Oberpfalz | Brandlberger Stra�e 118 | 93057 Regensburg

Tel.: 0941 - 29 85 74 9 121 | E-Mail: FVOberpfalz@BayerischerBauernVerband.de