Nadelwertholzsubmission Fichtelberg - Balsam für die geschundenen Waldbesitzerseelen

Über 300 Festmeter Nadelwertholz wurden von 5 Forstlichen Zusammenschlüssen aus dem oberpfälzer und oberfränkischen Privatwald auf der diesjährigen Nadelwertholzsubmission auf dem Lagerplatz Himmelkron angeboten.
 
Zu dem Angebot aus dem Privatwald kamen noch knapp 830 Festmeter aus dem Unternehmen Bayerische Staatsforsten.

Von den WBV/FBG´en wurden folgende Hölzer bereitgestellt:
Fichte: ca. 239 fm
Kiefer: ca. 34 fm
Lärche: ca. 38 fm
Tanne: ca. 3 fm

Das diesjährige Angebot lag mengenmäßig über dem des vergangenen Jahres. Der Bieterkreis umfasste in diesem Jahr 16 Interessenten aus Deutschland und dem benachbarten Ausland.
 
 
Foto: Wertholz-Lärche [Foto M.Möhl]
 
Insgesamt erzielte das zugeschlagene Holz einen Durchschnittserlös von über 235 €/fm.
Die Braut der diesjährigen Submission wurde von der WBV Kulmbach-Stadtsteinach aufgelegt – ein Fichtenbloch ging für 557 €/fm an einen Furnierhersteller im benachbarten Österreich. Der Durchschnittserlös bei dieser Baumart lag heuer über 233
€/fm.

Alles angebotene Lärchenholz konnte vermarktet werden. Ein Käufer legte für einen Lärchenbloch aus dem Gebiet der WBV Bayreuth 500 €/fm an, der Durchschnittserlös für dieses Holz lag bei 312 €/fm und somit auf dem höchsten Niveau seit Beteiligung an
der Submission in Himmelkron. 
 
Hier finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Höchstgebote
 
 
 
 
 

 zurück    nach oben  als Startseite festlegen   drucken

Forstwirtschaftliche Vereinigung Oberpfalz | Brandlberger Straße 118 | 93057 Regensburg

Tel.: 0941 - 29 85 74 9 121 | E-Mail: FVOberpfalz@BayerischerBauernVerband.de