Jahreshauptversammlung 2019

Die Forstwirtschaftliche Vereinigung Oberpfalz (FVO) blickte bei ihrer Jahreshauptversammlung auf ein schwieriges, aber erfolgreiches Jahr 2018 zurück.
 
Die in der FVO organisierten Forstbetriebsgemeinschaften (FBG) und Waldbesitzervereinigungen (WBV) wickelten deutlich über 400.000 Einheiten über die Rahmenverträge ab.
 
Wie Josef Liegl und Martina Möhl im Vereinsbericht aufzeigten, sind über 27.000 Waldbesitzer mit einer Fläche von über 210.000 ha in der FV Oberpfalz organisiert.  
 
 
 
Turnusmäßig standen die Neuwahlen zu den verschiedenen Gremien auf der Tagesordnung. Die Wahlleitung übernahm Sven Grünert vom AELF Regensburg.
 
Die alte und neue Vorstandschaft setzt sich wie folgt  zusammen:
    Vorsitzender: Josef Liegl
    2. Vorsitzender: Michael Bock
    3. Vorsitzender: Alfons Vogl
Zusätzlich wurden Robert Pirner, Hans-Peter Lang sowie Michael Frank als Beisitzer in der Vorstandschaft bestätigt. 
 
Der Ausschuss setzt sich aus Wolfgang Beer, Josef Maier, Daniel Rübens, Florian Weigl und Josef Ziegler zusammen.
 
Als Kassenprüfer wurden Günter Grabs und Georg Griesbeck im Amt bestätigt.
 
 
 
Bundestagsabgeordneter Peter Aumer betonte das steigende Bewusstsein der Politik für die Belange des Waldes im Klimawandel. Er bot Gespräche und Unterstützung auf regionaler und auf Bundesebene an.
 
Alexander Zeihe (AGDW) stellte die derzeitigen politischen Entwicklungen aus Verbandssicht dar. Die AGDW verfolge einen dreistufigen Plan:
1.   Wiederbewaldung/Beseitigung der Schäden
2.   Waldfunktionen/Ökosystemleistungen erhalten und honorieren (aus CO2-Abgaben)
 3.   Erstaufforstungen zur C-Bindung.
 
Zudem dankte Alexander Zeihe für die finanzielle Unterstützung der Geschäftsstelle in Berlin durch die FVO und ihre Mitglieder.
 
Eva Veit (proHolz Bayern) stellte sich als neue Geschäftsführerin vor und dankte für die Unterstützung.
 
Die Hauptreferenten waren:  
Holzverkauf in Tschechien - Organisation, Struktur und aktuelle Situation - Václav Toman, SVOL (Organisation für die Holzvermarktung im tschechischen Gemeinde- und Privatwald)
 
Holzvermarktung im Klimawandel - ist die Forstwirtschaft positioniert? - Norbert Remler, Bayerische Staatsforsten AöR
 
 

 zurück    nach oben  als Startseite festlegen   drucken

Forstwirtschaftliche Vereinigung Oberpfalz | Brandlberger Straße 118 | 93057 Regensburg

Tel.: 0941 - 29 85 74 9 121 | E-Mail: FVOberpfalz@BayerischerBauernVerband.de