Informationstagung Goldberg

Mit weit über 200 Teilnehmern war die Info-Tagung für Forstliche Zusammenschlüsse in Bayern einer der größten Veranstaltungen in diesem Rahmen. Das vielfältige Programm mit interessanten Vorträgen bot Möglichkeiten für intensive Diskussionen und angeregten Austausch.
 
Foto: Georg Windisch (Leiter der Bay. Forstverwaltung) vor dem Plenum [Foto: Grünert]

Auf der Tagesordnung standen Vorträge zum Holzmarkt, zu forstpolitischen oder auch forsttechnischen Fragen im Vordergrund.
So erläuterte zum Beispiel Prof. Dr. Stefan Wittkopf von der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf sogenannte Debarking Heads am Harvestern.
Die Technik, die in Südafrika bei der Entrindung von Eukalyptus-Hölzern verwendet wird, kann problemlos auf die in Deutschland gängigen Harvesterköpfe montiert werden. Schräg stehende Lamellen an den Vorschubwalzen erzeugen eine spiralförmige Bewegung, die zur Entrindung der Hölzer führt. Vorteile liegen v. a. im Waldschutzbereich, beim reduzierten Nährstoffentzug sowie der Verringerung des Transportvolumens beim Holz.
Nachteilig ist der höhere Kraftstoff- und Zeitbedarf.
 
Am zweiten Tag wurden Themen wie Borkenkäfer und dessen Bekämpfung, schnelle Hilfe im Wald oder die neuen Konditionen bei der Grenzfindung im Wald behandelt.
 
 
 

 zurück    nach oben  als Startseite festlegen   drucken

Forstwirtschaftliche Vereinigung Oberpfalz | Brandlberger Straße 118 | 93057 Regensburg

Tel.: 0941 - 29 85 74 9 121 | E-Mail: FVOberpfalz@BayerischerBauernVerband.de