Exkursion auf den Truppenübungsplatz Grafenwöhr

Die Forstwirtschaftliche Vereinigung Oberpfalz hat ihre Mitglieder sowie interessierte Waldbesitzer/innen zu einer Veranstaltung nach Eschenbach und Grafenwöhr eingeladen.
 
 
Foto: Die Exkursionsgruppe der FVO (Foto: Möhl)
 
Bei Reinhard Wiesent, Geschäftsführer der FBG Eschenbach wurden den Teilnehmern folgende Themen vorgestellt und vor Ort diskutiert: Herausforderungen bei der Waldbewirtschaftung im Kleinstprivatwald, Beteiligung einer Forstbetriebsgemeinschaft bei Ausschreibungen, Harvestereinsatz mit händischer Zufällung über gepflanzter Buchenverjüngung.
 
 
Foto: Reinhard Wiesent (Foto: Möhl)
 
Der Abschluss fand im Naturschutzgebiet „Großer Rußweiher“ mit Martin Gottsche, dem zuständigen Förster vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weiden sowie der Stadt Eschenbach, statt. Er erläuterte die Entstehungsgeschichte des NSG sowie die derzeitigen tierischen Bewohner zu dem auch der Fischadler zählt.
 
Nachmittags wurden die Teilnehmer auf den Truppenübungsplatz Grafenwöhr geführt. Herr Maushake und sein Team erläuterten die Forstwirtschaft auf dem Truppenübungsplatz, das waldbauliche Vorgehen sowie den Jagd- und Übungsbetrieb. Der Wald auf dem Truppenübungsplatz steht zum größten Teil im Dienste des militärischen Auftrags. Gleichzeitig wird bei der Bewirtschaftung darauf geachtet, dass außerhalb liegende Regionen und deren Bewohner von Übungslärm, Staub, Erosion und anderen militärischen Emissionen geschützt werden. Im Schutze der militärischen Nutzung hat sich eine herausragende Biotopausstattung und Artenvielfalt erhalten.
 
Foto: Blick über den Platz
 

 zurück    nach oben  als Startseite festlegen   drucken

Forstwirtschaftliche Vereinigung Oberpfalz | Brandlberger Straße 118 | 93057 Regensburg

Tel.: 0941 - 29 85 74 9 121 | E-Mail: FVOberpfalz@BayerischerBauernVerband.de