Der weit überwiegende Teil der Wälder in Bayern befindet sich im Besitz von vielen tausend Familien, die ihre Wälder seit Generationen nachhaltig bewirtschaften. 
 
Diese sachgemäße Forstwirtschaft mit dem Ziel, stabile, standortsgemäße Wälder zu erhalten oder wieder herzustellen, liefert einen wichtigen Beitrag für das Wohl der Allgemeinheit.
 
Ökologische Funktion:
  • Wald als Klimaregulator
  • Schutzfunktion für Wasser und Boden
  • Sicht- und Lärmschutz
  • Lebensraum für Fauna und Flora
  • Wald als Kohlenstoffspeicher
Soziale Funktion:
  • Erholungsraum
  • kulturgeschichtliche Bedeutung

Ökonomische Funktion:

  • Rohstofflieferant
  • Brennstofflieferant
  • Arbeitsplätze (allein in der Opf. über 15.000 Menschen)
Um einen Ausgleich zwischen den Interessen der einzelnen Waldbesitzer und der Allgemeinheit zu ermöglichen, stellen EU, die Bundesrepublik Deutschland und der Freistaat Bayern Fördermittel zur Verfügung.
 Diese sollen Anreize für Maßnahmen bieten, die sonst nicht kostendeckend durchgeführt werden können.
 
Für die Beratung der Waldbesitzer und die Abwicklung der Fördermaßnahmen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Bayerischen Forstverwaltung gern zur Verfügung.
 
 
Die Förderrichtlinien finden Sie hier:

 zurück    nach oben  als Startseite festlegen   drucken

Forstwirtschaftliche Vereinigung Oberpfalz | Furtmayrstr. 17 | 93053 Regensburg

Tel.: 0941 - 78 49 27 91 | E-Mail: FVOberpfalz@BayerischerBauernVerband.de